Psalm 23

„Gott begleitet mein Leben; er sorgt für mich; er trägt mich durch alle Gefahren hindurch.“ - diese Zuversicht ist eine der Säulen des christlichen Glaubens. In seiner schönsten Form findet man diese Zuversicht im Psalm 23 beschrieben.
Viele sprachliche Bilder dieses alten jüdischen Liedes berühren uns auch heute noch ganz unmittelbar. Jesus hat dieses Lied später auf sich bezogen und gesagt: "Ich bin der Gute Hirte". Wir dürfen uns freuen, dass wir zu seiner Herde gehören dürfen.
Viele Generationen von Christen haben den Psalm auswendig gelernt und ihn in guten wie in schweren Zeiten gebetet.

 

„Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl
und schenkest mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.“