Wer wir sind

Die Iraner-Seelsorge der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers
entstand nach der Islamischen Revolution 1979, in deren Folge immer mehr Iranerinnen und Iraner aus ihrer Heimat flohen. Zuständiger Ansprechpartner ist Pastor Günther Oborski.

 

Was wir tun

1.Gottesdienste
Das Zentrum aller Gemeindearbeit ist der GOTTESDIENST. Wir bemühen uns um Integration, indem wir zweisprachig feiern, Texte und Lieder aus den verschiedensten liturgischen Traditionen verwenden und in besonderem Maße das Liedgut der christlichen Iraner und Iranerinnen berücksichtigen

2.Vorbereitung auf die Taufe
Der Wunsch, getauft zu werden, bedeutet für Iraner und Iranerinnen das Eintauchen in neue religiöse und kulturelle Vorstellungswelten. Dabei möchten wir sie mit entsprechenden Informationen und Hilfestellungen unterstützen. Die Feier der Taufe setzt eine ausführliche inhaltliche Vorbereitung und eine sorgfältige Erfassung der persönlichen Daten voraus. 

3.Seelsorge
Ganz besonders wichtig ist uns die SEELSORGE, die in unserer Arbeit viele Aspekte hat: sie reicht von der Beratung in persönlichen Nöten über den Austausch zu Glaubensfragen, die Begleitung in Krisen, wie sie oft durch die Unterbringung in Asylunterkünften bestehen, bis hin zum persönlichen Gebet und Segen. Ein wichtiger Teil der Arbeit ist dabei die Information, Vorbereitung,  Begleitung und Nacharbeit in der Betreuung von Menschen, die die Taufe begehren.

 

 

Ansprechpartner

Pastor Günther Oborski

Mobil: 01718397405

E-Mail: iranerseelsorge@gmail.com